Spielregeln

Bedingungen:

– Alle Bands, Projekte, Crews, Songwriter_innen (im folgenden: Band) haben gründsätzlich eine Chance auf eine Teilnahme an Rock in der Region, sofern mindestens 50% der Band aus der Region Osnabrück kommen.

– Es muss wenigstens 1 „richtiges“ Instrument im Line Up vorhanden sein. „Nicht richtige“ Instrumente sind zum Beispiel: Computer, Turntable, Stimme. „Richtige“ Instrumente sind zum Beispiel: Flöte, Schlagzeug, Alpenhorn. Rock in der Region ist für handgemachte Musik im weitesten Sinne gedacht.

– Man darf bei Rock in in der Region so häufig mitmachen, wie man möchte. Einzige Ausnahme: Bands, die schon einmal Rock in der Region gewonnen haben, dürfen nicht noch einmal teilnehmen. Wenn sich nun eine Band umbenennt und nun vollkommen andere Musik macht, kann man das wohl als neue Band werten und die Band darf nochmal antreten.

– Bands können sich per Online-Formular bewerben. Die Bands werden von den Veranstalter_innen der Vorentscheide selbstständig ausgewählt. Kriterien sind hier zum Beispiel: Coolness der Bewerbung und Zufall. Ihr habt keinen Anspruch auf Teilnahme – falls ihr euch aber letztes Jahr schon einmal beworben habt und es leider nicht geklappt hat, bekommt ihr einen Sonderbonus bei der Auswahl.

– Bands mit gewaltverherrlichenden oder rechtsradikalen Inhalten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

– Musiker_innen dürfen auch mit verschiedenen Bands antreten.

– Die Teilnahme ist kostenlos und an keine weiteren Bedingungen geknüpft. Alles für Spaß! Alles für Musik!

 

Die Bands:

– Jede Band hat eine Spielzeit von 30 Minuten (Finale: 25 Minuten). Bei Überschreiten der Spielzeit wird gegebenenfalls der Saft abgedreht.

– Jede Band darf maximal eine Coverversion spielen. Muss jedoch nicht.

– Die Spielreihenfolge wird vor Ort ausgelost.

 

Das Publikum:

– Ihr bekommt bis 20 Minuten nach Beginn der ersten Band noch einen Stimmzettel. Danach nicht mehr.

– Ihr habt 2 Stimmen. Stimmzettel mit nur einer Stimme sind ungültig. Stimmzettel
mit mehr als 2 Stimmen sind ungültig. Die Stimmen müssen auf 2 verschiedene
Bands verteilt werden.

– Der Stimmzettel kann nach Ende der letzten Band an der Wahlurne am Einlass abgegeben werden.

– Die Publikumstimmen bilden die Hälfte der Gesamtpunktzahl für eine jeweilige Band.

 

Die Jury:

– Die Jury wird vom Veranstalter nominiert und besteht aus erfahrenen Leuten aus
dem Musik-Business.

– Jedes Jurymitglied bekommt einen Wertungsbogen, der nach der Bekanntgabe
des Gewinners eingesehen werden darf.

– Die Jurystimmen bilden die Hälfte der Gesamtpunktzahl für eine jeweilige Band.

– Sollte am Ende tatsächlich Gleichstand sein (was höchst unwahrscheinlich ist)
entscheidet die Jury.

Wir bemühen uns um Transparenz, aber nur eine Band kann letztendlich gewinnen. Eine Entscheidung kann immer nur subjektiv getroffen werden und Ihr seid schließlich alle die Größten, weshalb wir stets an den olympischen Gedanken erinnern („Mal verliert man und mal gewinnen die anderen“ bzw. „Dabei sein ist ALLES!“).